Wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu können, dass auf Beschluss der Gesamtkonferenz vom 26.09.2017 die Schulhofumgestaltung nun in Angriff genommen werden kann. Beraten wurde die Gesamtkonferenz dabei von Herrn Schäfer, Planer beim Planungsbüro „Stadt und Natur“. Dieser erläuterte allgemein planerische Grundsätze sowie Aspekte des weiteren Vorgehens. Zunächst werden wir, auch unter Einbezug der Schülerinnen und Schüler, Ideen sammeln. In einem nächsten Schritt wird das Planungsbüro „Stadt und Natur“ in Kooperation mit der gebildeten Projektgruppe (Herr Lindner, Frau Schreiber-Hauck, Herr Kistner, Frau Eisele, Frau Figueroa, Frau Klemm, Frau Weber und Herr Garlichs) , die gesammelten Ideen in einer konkreten Planung abbilden. Diese umfasst einzelne Bauabschnitte für die jeweils einzelnen Umgestaltungswünsche. Diese Bauabschnitte wiederum werden en Detail ausgeplant, d.h. die Ausplanung ist vollumfänglich, umfasst also alle zur Errichtung notwendigen Ressourcen, angefangen von der Schraube, bis hin zum belegten Brötchen für die Helferinnen und Helfer. Sind gemäß der Planung des Bauabschnittes alle zur Umsetzung notwendigen Ressourcen zusammengetragen, kann die konkrete Umsetzung erfolgen. Dabei ist ein Bauabschnitt so ausgeplant, dass er an einem Tag, in der Zeit von 9.00 Uhr – 16.00 Uhr fertiggestellt werden kann. Hierzu sind wir natürlich auf die Mithilfe vieler Hände und insbesondere auf Ihre Mithilfe angewiesen.

 

 

Leave a Comment